Protestantische Kirchengemeinde Thaleischweiler-Fröschen und Höhfröschen
Sie sind hier : Startseite


Startseite

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der
protestantischen Kirchengemeinde
Thaleischweiler-Fröschen und Höhfröschen.


Hier finden Sie Informationen zu allen Bereichen und Aktivitäten unserer Kirchengemeinde.

Das Pfarramt ist wegen Krankheit bis 27. März nicht besetzt.

Die Vertretung hat Pfarrerin Beiner, Rodalben, Telefon 0 63 31 – 17 285.

Alpha, der Kurs für Sinnsucher – Sehr empfehlenswert! Start am 23. Januar


„Wozu bin ich in der Welt? Worauf kommt es im Leben wirklich an? Was gibt es noch zu entdecken außer Beruf und Hobby?“ Um diese Fragen geht es bei „Alpha“, dem „Kurs für Sinnsucher“. Er startet am Mittwoch, dem 23. Januar 2019 im Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg mit einem Einführungsabend. Laut Pfarrer Volker Sehy, der mit einem Team bereits zum dritten Mal einen solchen Kurs gestaltet, verknüpft er in lockerer Atmosphäre Grundinformationen über den christlichen Glauben mit ganz persönlichen Fragen, die Menschen an ihr Leben haben. Der Kurs wird gemeinsam vom Geistlichen Zentrum, der Pfarrei Waldfischbach-Burgalben und der katholischen Gemeinschaft Chara Waldfischbach angeboten. Er findet jeweils mittwochs von 19:30 bis 21:30 Uhr im Untergeschoss des Tagungshauses Maria Rosenberg (am großen Parkplatz) statt.

„Vorkenntnisse sind nicht nötig, um an einem Alpha-Kurs teilzunehmen. Wenn Sie sich fragen, welchen Sinn Ihr Leben haben könnte, dann sind Sie bei uns am richtigen Platz – ob Sie nun regelmäßig in die Kirche gehen oder nicht. Auch wenn Sie an der Existenz Gottes zweifeln oder wenn Sie einfach mehr über das Christentum wissen wollen, sind Sie herzlich willkommen“, so Pfarrer Sehy. „Die jeweils 20 bis 30 Teilnehmer der letzten Kurse 2017 und 2018, Frauen und Männer, Jüngere und Ältere, Glaubende und Suchende waren bunt gemischt.“ Bis Anfang April beschäftigen sich die Teilnehmer bei den wöchentlichen Treffen und an einem Samstag mit Themen wie „Wenn es Gott gibt, warum gibt es so viel Leid und Unrecht? Wer war Jesus, und was bedeutet er für mein Leben?“

Die Abende beginnen stets mit einem Imbiss. Darauf folgen jeweils ein knapp halbstündiger Film über ein Glaubensthema und anschließende Gesprächsrunden im kleinen Kreis. „Die Erfahrung der letzten beiden Kurse zeigen: Hier können wirklich alle Fragen zur Sprache kommen,“ so Pfarrer Sehy. „Alpha“, benannt nach dem ersten Buchstaben des griechischen Alphabets, wurde vor 30 Jahren in London entwickelt. Über 25 Millionen Menschen haben inzwischen weltweit an dem Kurs teilgenommen.

Termine: Mittwoch, 23. Januar, 30. Januar, 6. Februar, 13. Februar, 20. Februar, 27. Februar, 2. März (Samstag 10–17 Uhr). 6. März, 13. März, 20. März, 27. März, 3. April, 10. April.

Uhrzeit und Ort: jeweils 19:30 bis 21:30 Uhr im Untergeschoss des Tagungshauses Maria Rosenberg, Rosenbergstraße 20-24, 67714 Waldfischbach-Burgalben.

Verantwortlich: Pfr. Volker Sehy und Team. Eine Veranstaltung der Pfarrei Waldfischbach und des Geistlichen Zentrums Maria Rosenberg in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft Chara Waldfischbach.

Es gibt wieder eine Trauergruppe in Pirmasens im Städtischen Krankenhaus!

Beginnend mit dem 29. Januar wird sich die Gruppe 14-tägig dienstags zwischen 18:00 und 19:30 Uhr in der Kapelle des Städtischen Krankenhauses treffen. Eingeladen sind alle Menschen in einer Trauersituation, unabhängig von Alter und Konfessionszugehörigkeit. Begleitet wird die Gruppe von Krankenhausseelsorger Bernd Adelmann. Die Gruppe wird zunächst offen sein, auch für Menschen, die später dazu stoßen. Nach einer Gruppenfindungsphase wird sie als geschlossene Gruppe weiter geführt werden, damit die Teilnehmer sich nicht immer wieder auf neue Trauersituationen einstellen müssen. Die Trauergruppe ist ein Angebot des Städtischen Krankenhauses Pirmasens und der Katholischen Familienbildungsstätte Pirmasens.

„Letzte-Hilfe-Kurs“: Am Ende wissen, wie es geht. Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende.

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südwestpfalz erstmalig einen Kurs zur „Letzten Hilfe“ an. Hier kann jeder lernen, was man für einen Mitmenschen am Ende des Lebens tun kann. Praktizierte Mitmenschlichkeit in der Familie oder Nachbarschaft kann durch Zuwendung und Unterstützung mit einfachsten Handgriffen geschehen. Dazu kann dieser Kurs Orientierung und Grundwissen vermitteln. Sterbende Menschen brauchen jedoch vor allem Zuwendung, auch dazu macht der Kurs Mut.
Der AHPB Südwestpfalz bietet diesen Kurs erstmalig am Freitag, 10. Mai von 17:00 - 20:30 Uhr in den Räumen Poststr.35, in Zweibrücken an. Kostenbeitrag € 5,- Leitung: Anita Stuppy, Koordinatorin und Hospizfachkraft und Monika Kau, Hospiz- und Palliativfachkraft. Anmeldung erforderlich. Höchstteilnehmerzahl 20. Wie beim „Erste-Hilfe-Kurs“ gibt es am Ende eine Teilnahmebescheinigung. Anmeldung und Flyer unter Tel. 06332-460829.


 Seite drucken Sitemap   Impressum   info@kirchengemeinde-thaleischweiler.de